Bücher   Stories   Grafik & Marketing   Fotografie   Kontakt  
 
     
 
Zu Frühtau zu Berge – das möpst voll!  
Herausforderung Familienurlaub  
 
   
Vorgeschichte: Das möpst voll! Eine Woche Berge statt zwei Wochen pansen am Meer. Die bescheuerte Idee meines Dads. Gefühlsduselei wegen eines Berges und dem Urlaub mit seiner Erzeugerfraktion in diesem Kaff. Und Mum textet mich zu mit Informationen zum Hotel und dem Aktiv- und Teenie-Programm.

Ankunft: Whoop! Mega fancy Kasten wie aus einem James Bond Film. Pics auf Facebook gepostet.



Abends: Mum quatscht nur noch von der Bergluft, der Ruhe und dem Quellwasser das überall herum steht. Und Dad hält einen seiner endlosen Monologe. Thema: "Die Eroberung" des Großglockners im nächsten Jahr. Man muss Ziele haben im Leben. Deshalb wird er nun täglich trainieren. Vor zwei Jahren war es der Marathon in Berlin. Im Sportgeschäft hat er gleich zugeschlagen – Standard! Und ich! Mein Handy ist nur am Lamen! Und was ist dein Ziel, Kleines? Write a book!

1. Tag: Wandern statt chillen. Pool und Liegestuhl gepostet. Endgeil wie im "Der Bachelor".



Abends: Mum´s monitorgebräuntes Gesicht ist knall rot. Dad hat Blasen von den neuen Schuhen. Und ich – fluffich! Stress gibt´s wegen dem Aktivprogramm. Mum´s Stimme wird immer piepsieger und die Ohs und Ahs – oberpeinlich. Dad´s Urlaubsgesicht fällt runter als ich sage, dass ich keine Mauke hab. Sprich Deutsch mit uns!

2. Tag: Teenie-Programm – Alpines-Biking-Schnupper-Tour. Auf Berge latschen – isso! Aber mit einem Rad – Bullshit! Dad mietet mir nach langer Diskussion ein E-Bike – Karmapunkt!

Abends: Dad labert von den Vorteilen eines E-Bikes. Er würde dann jeden Morgen in die Arbeit radeln. Gutes Training und gut für die Umwelt. Wie! E-Bike statt Hausfrauenpanzer!? Kannst annehmen, dass sich der Alte so ein Ding kauft. Snerf! Mum hat sich in einen Tempelflitzer verwandelt seit der Yogastunde und dem Barfußwandern. Und wie war´s bei dir? Muss ja! Besser die Alten wissen nichts. Es war der Oberflash! Pyro viel gelernt. Und der Radltyp vom Hotel - der flasht mich voll. Mum würde Filme schieben und Dad würde seine "Best-Kumpel-Nummer" abziehen.



3. Tag: Lass uns heute was zusammen unternehmen. Was – warum das? Heute steht Bike & Hike auf dem Programm! Ich dachte das Biken hat dir nicht gefallen. Fucking, wie resette ich das? Dad du sagst doch immer ich soll nicht so schnell urteilen ... Geht ihr doch in ein Museum Es funzt! DIE hab ich derb gedisst.

Abends: Mum wie war das Museum? Jackpot! Mum föhnt uns zu. Dad wird irgendwann sagen, dass er noch Arbeiten muss. Ergebnis: Kein Niveaulimbo!



4. Tag: Pansen am Pool. Chatten und Taschendisko. Nachmittags: Mir ist fad. Die Alten sind weg. Mal schauen was in der Klotze kommt? Oder Teenie-Programm? Slacklinen. Ich laken – nein Danke. Als Randy blamiere mich doch nicht vor allen. Aber wenn der Typ wieder da ist!?

Abends: Schweigen am Tisch. DIE reden kein Wort miteinander – schlechter Matratzensport oder was! Na Liebes, wie war dein Tag? Vierlagig – ich will ein Slackline. Da geht was ab! Das ist ein Burner! Das solltet ihr ausprobieren. Schweigen am Tisch. Besorgt euch ´n Leben – ich geh aufs Zimmer couchen. Rotlichtmassaker: 30 Likes von BFF plus 15 Sharings



5. Tag: Stimmung ätzend. Mum will mir eine Kräuterwanderung mit anschließender Party im Chalet als cool verkaufen. Ich kotze gleich, wenn ich noch einmal das Wort "Natur" höre. Die Kräuter-Wander-Frau sieht voll esoterisch aus – ein Offliner. Am besten auf Durchzug stellen und schauen was die Party bringt.

Abends: Wann kommt den endlich die Frage – wie war dein Tag? Jetzt bloß flauschig bleiben! Studiere das Abendmenü: Lauch-Creme-Suppe mit Wiesenbärenklau. Wisst ihr was ein Wiesenbärenklau ist? Ich kann es euch sagen ... Übrigens, ich gründe mein eigenes Label – das wird einschlagen wie Bombe: Natura-Kräuter-Smoothies for Everyone ... Kleines, mach mal "so", du hast was Grünes zwischen den Zähnen. Therapier mich nicht!



6. Tag: Das ist unser letzter Tag! Deine Mutter und ich werden Wandern gehen. Du willst sicher lieber am Pool "harzen" um in deiner Sprache zu sprechen. Null kein Stück!

Abends: Mum und Dad sind verschreddert. Die Wanderung war feist! Weil wegen nächster Woche und so! Meer ist echt ungeil. Können wir nicht hier bleiben? Ergebnis: Synapsenkollaps am Tisch.

Nachgeschichte: 15 Jahre später – Darling oh schau da ist es. Immer noch so zeitlosmodern. Weißt du damals wie ich mit meinen Eltern hier war ... Liebes das hast du mir schon zigmal erzählt ...
 
 

Nachschlagewerk: „100 Prozent Jugendsprache 2015“; Verlag Langenscheidt

Ort: Kals am Großglockner in Osttirol
www.kals.at

Hotel: Gradonna Mountain Resort ****S
www.gradonna.at

 
 
 
Datenschutz   Impressum